McDonalds hat als einer der ersten großen Brands erkannt das der Hype um Rap-Newcomer wie Mero Ausmaße annimmt, die eher amerikanischer als deutscher Natur zu sein scheinen

Innerhalb von 3 Monaten hat der Newcomer, der zunächst durch Handyvideos auf Instagram Bekanntheit erlangt hat, rund 1,1 Mio. Abos und über 100 Mio. Klicks mit seinen drei Single Releases auf YouTube generiert.

Die amerikanische Fast Food Kette hat sich neuerdings den Rapstar ins Boot geholt, um mit ihm das Ostercountdown Gewinnspiel einzuleiten. Vom 21.02 bis zum 23.02 hatten 5 der Teilnehmer die Chance auf ein Album-prelistening inkl. Anfahrt für 2 Personen in Meros Studio. Gekrönt wurde dieser geschickte Marketing Move durch ein Branded Entertainment Event in einem McDonalds in Köln. Mero kündigte seinen Auftritt zuvor in seiner Instagram Story an und mehrere 100 Fans nahmen an dem Event teil.

Indem er McDonalds in seiner Story markierte und die Aktion in einer McDonalds Filiale stattfand wurde McDonalds in der ausgedehnten Berichterstattung natürlich auch von Medien wie HipHop.de, Rapcheck und vielen weiteren immer wieder erwähnt. Somit wurde also nicht nur in erster Linie das Branded Entertainment Event als Awareness Multiplikator verwendet, sondern im Nachgang auch noch die Public Relations in der relevanten Zielgruppe aktiviert.

Wir sagen…SCHMECKT!