Ob nun CPO, CPC oder Lead-Kampagnen alle diese verschiedenen Werkzeuge gehören unter den Oberbegriff des Performance Marketing. In diesem Beitrag möchten wir uns jedoch der Durchführung von Lead-Kampagnen und der Optimierung dieser durch den Einfluss von Testimonials widmen.

Performance Kampagne mit dem Kanureisen Anbieter Scandtrack Touristik GmbH & YouTuber Fritz Meinecke

  • Wie funktioniert eine Lead Kampagne?
  • Was ist das Ziel?
  • Wie helfen Influencer dabei?

Zunächst einmal ist es wichtig zu wissen wie Lead-Kampagnen funktionieren und im Anschluss zu klären was der Sinn und Zweck dieser ist. Zum Start einer Lead-Kampagne muss geklärt werden, welche Problemstellung/Zielsetzung bei dem Unternehmen vorherrscht bzw. welche Zielgruppe dazu angesprochen werden muss. Beispiele dafür wären Produktneueinführungen, Neukundengewinnung oder auch die Steigerung der Newsletter Abonnements. Im Anschluss werden die passenden Zielgruppen targetiert, um die Menge an Streuverlusten weitestgehend zu minimieren. Diese Targetierung findet immer in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen statt und basiert auf Erfahrungswerten unserer vergangenen Kampagnen in Kombination mit den Insights des Unternehmens.

Daraufhin beginnt auch bereits die Umsetzung mit der Erstellung und der Integration der Tracking Pixel. Im Anschluss wird das CI-Material vom Kunden zur Verfügung gestellt und daraus dann die endgültigen Werbemittel erstellt und aufgesetzt. Nachdem die Werbemittel vom Kunden abgenommen wurden kann dieser sich die Werbekampagne zunächst über einen Testlink anschauen und testen ob alles zu seiner Zufriedenheit umgesetzt wurde. Sobald die letzte Abnahme erfolgt startet die Lead-Kampagne.

P6G

Procter&Gamble Leadkampagne

Nach Abschluss der Kampagne wird resümiert und analysiert, welche Ergebnisse geliefert wurden. Die Ergebnisse werden zum Zwecke der Zielgruppenanalyse in verschiedenen Teilschritten wie z.B. Demographische Daten, Kaufkraft, und Nutzung/Verteilung der Endgeräte dargestellt.

Dies alles ist ein bereits funktionierendes und bewährtes System, doch um die Conversion Rate weiter zu maximieren und den Social Proof der Kampagne zu steigern bietet es sich an mit Testimonials zu kooperieren und diese in die Kampagne einzubinden. Anhand des Bildes der Lead-Kampagne von P&G  lässt sich wunderbar erkennen wie eine Lead-Kampagne ohne Testimonial wirkt. Es wird verstärkt auf den Wert des Gewinns geachtet bzw. der Eigennutzen steht oftmals im Vordergrund. Bei der Einbeziehung von Testimonials lassen sich User öfter von ihrem Vertrauen bzw. dem Prestige des Influencers leiten und handeln intuitiver.